Nähmaschinenhaube in Frühlingsfarben nähen

Die letzten beiden Tage war wieder der Patchworkkurs von unserer städtischen Volkshochschule, an dem ich jetzt schon seit drei Jahre teilnehme. Ich melde mich immer wieder an, weil es einfach großartig ist, mal einen Freitagabend und fast den ganzen Samstag in fröhlicher Runde an der Nähmaschine zu sitzen.

Dort kann ich mich an kompliziertere Projekten wagen, weil ich die Zeit und die Unterstützung der Kursleiterin habe.

Dieses Mal habe ich mich an eine neue Nähmaschinenhaube gewagt. Die Anleitung dazu habe ich schon vor Jahren gefunden, aber mich nie wirklich getraut. Darum war das Projekt perfekt für den Nähkurs.

Nähmaschinenhülle nähen

Nähmaschinenhülle nähen

Dauer: 3 Stunden | Anleitung: Sew Delicious & Eda Lindgren | Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Den Patchworkteil habe ich rechts und links von den Nähten mit weißem Garn auf Thermolan gesteppt.

Ich dachte immer, dass Thermolan nur für Projekte genutzt wird, die man in Gegenwart von Hitze benutzt. Aber nein, auch zum Füttern und Verstärken von Patchwork kommt Thermolan zum Einsatz. Weiterlesen

6 Köpfe 12 Blöcke – Churn Dash

Alle haben sehnsüchtig gewartet und jetzt ist er endlich da: der Februar Block vom 6 Köpfe 12 Blöcke Sew Along! Nadra erklärt auf ihrem Blog Ellis and Higgs wie der Churn Dash genäht wird.

Mein Februar Block

Der Februar Block besteht aus ähnlichen Elementen wie der Januar Block. Was ich persönlich super fand, da ich im Januar vor allem etwas mit den neuen Maßangaben zu kämpfen hatte.

Die Eckes des Blockes bestehen im Februar nur aus zwei Dreiecken – und das ist auch schon der Unterschied zum Januarblock.

Churn Dash nähen

Churn Dash nähen

Dauer: 2 Stunden | Anleitung: Ellis and Higgs | Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Im Nachhinein ärgere ich mich ein wenig, dass ich in den Ecken statt des rosafarbigen Streifenstoffes nicht noch einmal den Rankenstoff aus der Mitte verwendet habe. Das hätte vielleicht noch besser ausgesehen. Weiterlesen

Nähfüße: Reißverschlussfuß

Heute möchte ich euch den Reißverschlussfuß vorstellen. Der Reißverschlussfuß ist einer der weniger komplizierten Füßchen, denn allein sein Name verrät uns schon, wofür er vorgesehen ist: zum Einnähen von Reißverschlüssen.

Der Reißverschlussfuß ist so gemacht, dass besonders nah am Reißverschluss selbst entlang genäht werden kann kann. Denn der Fuß kann sowohl rechts als auch links von der Nadel eingesetzt werden. Je nachdem, wie man ihn gerade braucht. Ich zum Bespiel habe den Stoff viel lieber links als rechts von der Nadel liegen.

Reißverschlussfuß

Reißverschlussfuß

Am Anfang habe ich immer den Standard Zickzackfuß benutzt, um Reißverschlüsse an zu nähen, da ich durch diesen immer im gleichen Abstand zum Reißverschluss halten konnte. Damals habe ich mich so einfach sicherer gefüllt. Darum empfand ich Reißverschlüsse einnähen nie als besonders schwierig. Zumindest gab es andere Dinge, vor denen ich mehr Respekt hatte. Weiterlesen

Nähfüße: Blindstichfuß

Ich weiß, es hat ewig und drei Tage gedauert, aber heute geht es endlich in die nächste Runde bezüglich der Nähfüße und zwar mit dem Blindsaumfuß. Dieser Fuß hat mir erst einmal überhaupt nichts gesagt und ich habe dann einmal nachgeschaut, was denn eine Blindsaum genau ist.

Eine Blindsaumnaht ist eine Naht, die auf der rechten Seite nicht sichtbar ist.

Wenn man über das Wort nachdenkt, hätte man das auch erwarten können. Also man kann Säume, z.B. von Kleidern oder T-Shirts, so zusammennähen, ohne dass man auf der schönen Seite des Stoffes eine Naht sieht. Klingt schon mal nicht schlecht.

Und so sieht das gute Stück aus:

Blindsaumfuß

Blindsaumfuß

Meine Maschine hat zwei Stiche, die mit diesem Fuß verwendet werden können: Nummer 21 und 22. Weiterlesen

Nähfüße: Abkettel- und Overlockfuß

Die Blogpostreihe der Nähfüße geht heute endlich in die 3.Runde! Ja, leider hat es etwas gedauert, denn es geht um einen Nähfuß, den ich noch nie benutzt habe: der Abkettel- und Overlockfuß.

Overlock und Abkettelfuß

Overlock und Abkettelfuß

Erst einmal musste ich herausfinden, was Abketteln überhaupt bedeutet. Dazu habe ich meine Oma gefragt, denn sie hat mich auch bei den ersten Schritten an der Nähmaschine begleitet und wenn sie das nicht wusste, wer dann?

Abketteln bedeutet, den Stoff vor dem Ausfransen zu schützen. Um einen Stoff vor dem Ausfransen zu schützen, kann man den Zickzackstich Nr.12 verwenden und dann sowohl den Standard-Zickzackfuß als auch den Abkettel- und Overlockfuß benutzen.

Wenn ihr nicht nur Versäubern wollt, sondern auch gleichzeitig den Stoff zusammennähen wollt, stehen folgende Stiche bei meiner Maschine (N5000 von W6) zur Verfügung: 16 – 20. Das sind dann die Overlockstiche. Weiterlesen

Meine Nähmaschine: W6 N 5000

Nachdem ich acht Monate mit einer Nähmaschine aus dem Discounter genäht habe, fehlten mir irgendwann einfach ein paar Stiche und ich wollte mir gerne eine neue Maschine zulegen. Denn inzwischen war meine Maschine doch sehr laut und funktionierte auch nicht mehr so richtig. Letztendlich habe ich mir dann die N 5000 von W6 ausgesucht.

Die Nähmaschine W6 N5000

W6 N 5000

Preis (momentan): 439 €

Auf der Seite von W6 werden natürlich allerlei Eigenschaften von der Maschine aufgezählt, aber für mich persönlich steigern folgende Eigenschaften das Nähvergnügen enorm:

Spulen

Das Spulen vom Unterfaden wird mit der Starttaste gestartet und man kann das einfach laufen lassen, denn sobald die Spule voll ist, stoppt die Maschine automatisch. Weiterlesen

Kissen mit Patchworkherz nähen

Als ich festgestellt habe, dass sich inzwischen fünf unfertige Nähprojekte bei mir stapeln, habe ich beschlossen, dass ich die erst einmal fertig nähe, bevor ich irgendetwas anderes anfange. Denn so ein Stapel kann einen schon deprimieren, besonders wenn man so ein kleiner Ordnungsfreak ist, wie ich.

Könnt ihr euch noch an das Patchworkherz erinnern, das ich am 7. April 2014 gepostet habe? Nein? Macht nichts, denn ich hatte es ja auch vergessen, sonst wäre es schon längst fertig gewesen.

Also habe ich nicht lang gefackelt, meine Nähmaschine rausgeholt und los ging es. Es sollte wieder einmal ein Kissenbezug mit Hotelverschluss werden, aber diesmal für ein längliches Kissen.

Kissen mit Patchworkherz nähen

Kissen mit Patchworkherz

Dauer: 2 Stunden | Schwierigkeitsgrad: geübter Anfänger

Vorderseite

Um die Höhe des Kissens zu erreichen, habe ich oberhalb und unterhalb des Herzens noch jeweils einen Streifen grauen Stoff angenäht. Für die Breite ist links und rechts breiter Block dazu gekommen. Weiterlesen

Nähfüße: Applikationsfuß

Nachdem letzte Woche Sonntag der Standard-Zickzackfuß dran war, ist heute der Applikationsfuß an der Reihe. Mit dem Applikationsfuß kann man mit meiner Maschine (W6 N5000) das nähen, was sie als Bonus gegenüber einfacheren Maschinen von W6 hat, nämlich Zierstiche und Buchstaben. Also ein wunderbares Spielzeug! Bei den Buchstaben kann man zwischen Druck- und Schreibschrift wählen.

Applikationsfuß

Applikationsfuß

Zierstiche und Buchstaben nähen

Für ein schönes und zufriedenstellendes Ergebnis, habe ich zwei Tipps: Weiterlesen

Nähfüße: Standard-Zickzackfuß

Oder auch: das Arbeitstier. Denn dieser Fuß gehört zu den beiden Füßen, die ich momentan noch ausschließlich nutze. Und der Standard-Zickzackfuß wird wirklich die meiste Zeit eingesetzt, um Geradstich zu nähen, denn das kann er ziemlich gut.

Angebrachter Standardnähfuß

Angebrachter Standardnähfuß

Der Fuß eignet sich auch, wie der Name schon sagt, um Zickzackstiche zu nähen.

Ein kleines Extra hat dieser Nähfuß noch und zwar der schwarze Pinöppel. Wenn man mal etwas zusammennäht, was etwas hügelig ist (durch zum Beispiel zusammenführende Nähte), kann man diesen Pinöppel in das zugehörige Loch am Nähfußhalter schieben. Dadurch hebt sich der hintere Teil vom Nähfuß an und der Nähfuß ist wieder gerade. Das erleichtert das Nähen. Weiterlesen

Nählexikon: Nähfüße

Heute startet meine Blogpostreihe und zwar über Nähfüße. Ok dieser Post ist eher der Vorbote auf die Blogpostreihe. Es ist die meine allererste Postreihe und ich bin schon etwas aufgeregt. Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob man das so nennt. Aber egal und erst einmal alles von vorne.

Ich werde in meinen Posts speziell über die Nähfüße der W6 N5000 berichten, aber die meisten ähneln wohl denen anderer Nähmaschinen und die Funktionsweise ist wohl ähnlich. In den nächsten Wochen wird es also um folgende Nähfüße gehen:

Nähfüße der W6 N5000

Nähfüße der W6 N5000

  1. Standard-Zickzackfuß
  2. Applikationsfuß
  3. Abkettel/Overlockfuß
  4. Blindstichfuß
  5. Reißverschlussfuß
  6. Rollsaumfuß
  7. Kordelaufnähfuß
  8. Geradstich/ Quiltfuß
  9. Knopfannähfuß
  10. Stick- und Stopffuß

Ich muss jetzt schon einmal gestehen, dass ich noch nicht alle benutzt habe, deswegen wird das alles umso spannender und quasi ein Experiment. Ich bin sehr gespannt!

Bei einigen Füßchen kann ich mir nicht einmal vorstellen, was man damit genau macht, aber das alles wird sich hoffentlich in den nächsten Wochen klären und ich werde berichten! Ich freu mich drauf!

Liebe Grüße,
Stephanie