Jersey kennenlernen – Babybody nähen

Babybody in der Ottobre Winter 2015

Babybody von Ottobre

Dauer: 1 Stunde | Anleitung: Ottobre Winter 2015 | Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Nachdem ich direkt ein positives Erlebnis mit Jersey und den genähten Babymützen hatte, wollte ich direkt noch etwas in Miniformat nähen. Aber was nur? Der immer noch wehrende Krieg zwischen mir und meinem Drucker, verhindert leider, dass ich Anleitungen ausdrucken kann. Weiterlesen

Trick 24: Rollschneider auch für Jersey nutzen

Jersey zuschneiden

Jersey zuschneiden

Jersey mit dem Rollschneider zuschneiden

Jetzt mal etwas ganz Verrücktes: Rollschneider können nicht nur für Baumwollstoffe verwendet werden, sondern sollten definitiv auch für andere Stoff genutzt werden!

Wenn ihr meinen letzten Beitrag zum Nähen von Babymützchen gelesen habt, habt ihr diesen Tipp bestimmt gesehen. Aber ich möchte ihn gerne noch einmal in der Trickkiste erwähnen, weil es für mich wieder so ein Überraschungsmoment war. Weiterlesen

Patchworkherz nähen – so einfach geht’s

Patchworkdreiecke

Patchworkdreiecke

Patchworkherz aus Dreiecken

Schon vor einiger Zeit (Monaten, Jahren…) und ziemlich am Anfang meines Blogs habe ich mich an einem Kissenbezug mit Herz im Patchworkstil versucht.

Aus heutiger Sicht erschrecke ich fast, wie mies die Ecken und Kanten damals aufeinander gepasst haben. Man war natürlich damals stolz wie bolle, Aber mit der Zeit habe ich vieles dazu gelernt. Ja, und ihr wollt es vermutlich nicht hören, aber

Übung macht nun einmal den Meister.

Weiterlesen

Meine Lineale fürs Patchworken

Als ich mit dem Nähen angefangen habe, kam ich mit nur einem Bruchteil der Ausrüstung, die ich heute habe, sehr gut klar. Vermutlich würde ich heute immer noch gut klar kommen, aber mit der Zeit entdeckt man doch ein paar Hilfsmittel, die zwar nicht unbedingt notwendig sind, aber doch sehr praktisch.

Heute möchte ich euch meine Lineale, die ich inzwischen besitze und fürs Patchworken nutze mit all ihren Vor- und Nachteilen vorstellen.

Das Lange – der Vorarbeiter

Größe: 15 x 60cm

Langes Patchworklineal

Langes Patchworklineal

Bereits ziemlich am Anfang habe ich mir zusammen mit Schneidmatte und Rollschneider ein langes Patchworklineal zugelegt, um mit dem Patchworken starten zu können. Das Lineal hat die Größe von 15 x 60cm und eignet sich hervorragend, um erst einmal lange Stoffbahnen zu zu schneiden, die dann später weiter verarbeitet werden.

Inzwischen verwende ich als Basis der Patchworkelemente gerne 15x15cm, weil das der Breite des langen Lineals entspricht, ich so nicht umständlich breitere Stoffbahnen zuschneiden muss und schnell voran komme (ich bin ja etwas ungeduldig).

Weiterlesen

6 Köpfe 12 Blöcke – Dresden Plate

Was habe ich mich vor dem vierten Block des 6 Köpfe – 12 Blöcke Sew Alongs gedrückt. Dieser Block, der Dresdner Teller, wird mit einer Technik gemacht, die ich vorher noch nie gesehen, geschweige denn ausprobiert habe. Und das war dann auch wohl der Grund, warum der April sich dem Ende zuneigte und ich keinen Block für den Monat genäht hatte.

Aber es geht ja nicht, dass ich einfach einen Block auslasse, denn am Ende wird er ja dann fehlen. Der Block ließ mich nicht mehr los und darum half es alles nichts. Nichts wie ran an die Anleitung von Andrea (Quiltmanufaktur), dachte ich mir. Irgendwie klappt das schon.

Passender Videokurs bei makerist

Passenderweise gab es am Jubliäumswochenende, Anfang Mai, von Makerist, den Videokurs zu dem Dresdner Teller für schlappe 4€. Weil der Preis so unschlagbar war und ich, wie ihr wisst, auch ein großer Fan (nein, ich werde nicht dafür bezahlt :D) der Videokurse von makerist bin, konnte ich natürlich nicht nein sagen.

Am Ende hat mir der Kurs sehr geholfen, den Dresdner Teller an sich überhaupt zu verstehen und hat die Hürde für den Anfang kleiner werden lassen.

Dresdner Teller

Dresdner Teller

Dauer: 1 Stunde | Anleitung: Quiltmanufaktur | Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten Weiterlesen

Bunte Windmühlen als Block nähen

Momentan brennt mein Näherherz wieder total für Patchwork, denn da habe ich gerade wieder richtig Spaß dran. Ich würde mir zwar wünschen, dass mein Näherherz auch so mal für Jersey brennen würde, aber man kann ja nicht alles haben.

Baumwolle ist und bleibt eben mein liebster Stoff!

Total also im Patchworkfieber habe ich mich dieses Mal an einen Block von Sew Mama Sew gewagt. Sehr einfach erklärt sie wie ich und ihr Windräder nähen könnt. Das Schöne an diesem Motiv: es muss am Ende nur an einer einzigen Stelle passen und zwar in der Mitte. Super oder? Also ich finde es super und musste deswegen direkt ein paar Windräder nähen.

Die Basis für meine Windräder sind Quadrate in der Größe von 13 x 13cm.

Genähtes Windrad

Genähtes Windrad

Dauer: 1 Stunde | Anleitung: Sew Mama Sew | Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Die Quadrate habe ich diagonal halbiert oder sogar geviertelt, je nachdem, ob ich ein großes oder ein kleines Dreieck der Farbe brauchte.

Weiterlesen

Trick 22: Textil-Sprühkleber verwenden

Kennt ihr Sprühkleber? Erst vor kurzem habe ich überhaupt von Sprühkleber für Textilien gehört. Im Studium habe ich wohl Sprühkleber verwendet, um Plakate auf Styroporplatten zu Präsentationszwecken zu kleben und Sprühkleber verwendet, damit keine doofen Kleberklubbel zurückbleiben.

Textiler Sprühkleber

Textiler Sprühkleber

Aber es gibt es auch Sprühkleber speziell für Textilien, der besonders gerne im Patchworkbereich eingesetzt werden, damit die Lagen vor und während des Quiltens nicht verrutschen.

Patchworklagen

Patchworklagen

Weiterlesen

Stern nähen – Anleitung zum Block

Im Moment experimentiere ich viel mit verschiedenen Patchworkblöcken herum und probiere alle möglichen Muster aus, die ich seit Jahren so auf meinen Pinterest Boards gesammelt habe.

Der Auslöser dafür, war der Monatsblock vom 6 Köpfe 12 Blöcke Sew Along, der mir nicht besonders zugesagt hat. (Vermutlich werde ich den Block auch noch nähen, denn einen auslassen geht ja für mich als Ordnungsmensch gar nicht.) Als Alternative wollte ich einen Stern nähen und am allerliebsten den Missouri Star!

Anleitung für den Missouri Star

Die Anleitung für den Missouri Star findet ihr zum Beispiel auf dem Youtube Kanal der Firma Missouri Star, die sich nach dem Patchworkblock benannt hat.

Leider habe ich es irgendwie so gar nicht auf die Kette gekriegt, die einzelnen Komponenten richtig zu zuschneiden, sodass am Ende ein schöner Stern entsteht. Enttäuscht und demotiviert habe ich nach einem einfacheren Stern gesucht, den ich nähen könnte und bin fündig geworden:

Stern Muster

Stern Muster

Der Stern besteht aus

  • 4 rosa Quadraten in der Mitte
  • 8 rosa Dreiecken als Strahlen
  • 4 weißen Quadraten in den Ecken
  • 8 weißen Dreiecken als Strahlen

Die Dreiecke werden zusammengenäht und als neuer Block an die anderen Blöcke gereiht. Weiterlesen