Stoff- und Tuchmarkt in meiner Stadt

Wer mir auf Twitter folgt hat meine Vorfreude vielleicht schon mitbekommen, denn am kommenden Wochenende ist der Stoff und Tuch Markt in meiner Stadt. Einer Stadt mit nur 60.000 Einwohnern und darum freue ich mich wie Bolle. Denn ich war das letzte Mal (und das erste Mal) im November 2013 auf einem Stoffmarkt. Immer wieder wollte ich hin, aber es sollte einfach nicht sein.

Und jetzt gebe ich mir größte Mühe nicht krank zu werden oder Sonstiges, damit ich auf jeden Fall in ein paar Tagen riesige Stoffberge begutachten kann.

Der kommende Stoffmarkt bringt Verantwortung mit sich. Ich muss mir dringend überlegen, was ich wirklich brauche! Also, wirklich, wirklich.

Zumindest dachte ich mir, es wäre bestimmt schlau, sich genau zu überlegen, was ich möchte, denn sonst kauf ich entweder gar nichts oder viel zu viel. Und, wenn ich ehrlich zu mir bin, dann habe ich echt genügend Baumwollstoffe. Ich möchte die Stoffberge gar nicht in Patchworkdecken umrechnen, denn das wären echt viele.

Das einzige, was noch in Ordnung wäre, wären Baumwollstoffe in petrol oder grün, gerne auch gemustert. Denn eigentlich brauche ich noch passende Kissenbezüge für die Wohnung. Aber sonst stehen die Zeichen auf Jersey. Denn ich möchte gerne mehr Kleidung nähen und die Angst davor verlieren. Mögliche Farben wären dann: Weiterlesen

Stoffroulette von Nephtyis – meine Stoffe

Ich glaube, es ist jetzt schon ein paar Wochen, als ich mich für das Stoffroulette, organisiert von Eva von Nephtyis, angemeldet habe. Inzwischen sind auch schon längst die Stoffe bei mir eingetroffen und ich wollte sie euch zeigen. Aber erst einmal…

Stoffroulette – wie läuft das ab?

Alle Teilnehmer haben fünf 40x40cm große Stoffstücke an die Organisatorin geschickt. Sie hat alle Stoffe miteinander vermischt und darauf geachtet, dass niemand seinen eigenen Stoff zurückbekommt. Das ging wirklich schnell. Und dann war auch schon ein Paket in meinem Briefkasten!

Mein Paket

Die meisten Stoffstücke, die ich bekommen habe, sind deutlich größer als 40x40cm. Und das ist natürlich super! Auch ich habe meine Stoffstücke großzügiger geschnitten. Denn ich habe Stoffe gewählt, die ich persönlich toll finde, aber aus denen ich schon bereits so vieles genäht hatte, dass ich mich an Ihnen satt gesehen hatte. Warum sollte sich dann nicht jemand anderes an einem schönen großen Stück Stoff erfreuen?

In dem Paket, was ich bekommen habe, waren folgende Stoffe:

Stoffroulette Stoffe

Stoffroulette Stoffe

Wer mich schon länger verfolgt, weiß vielleicht, dass mir der Eulentrend eigentlich nicht so zusagt, aber der Eulenstoff hat dieses wunderbare Türkis Blau als Hintergrund. Und das trifft meinen Geschmack. Weiterlesen

Stoffe von Stick and Style

Es ist mal wieder eine Stoffbestellung bei mir eingetrudelt. Ja schon wieder, aber zu meiner Verteidigung und zu meinem Glück kann ich sagen, dass ich einen Gutschein hatte und der Dawanda Shop Stick and Style an dem Tag auch noch 20% hatte. Also da konnte ich nicht nein sagen und musste quasi bestellen.

Aber keine Sorge, dieser Beitrag wird nicht besonders lang, denn…Trommelwirbel… ich habe ein Video gedreht! Ich hoffe, ihr erschreckt euch nicht, wenn ihr meine Stimme hört.

Das Videodrehen an sich hat super viel Spaß gemacht, aber das Hochladen bei YouTube hat geschlagene fünf Stunden gedauert! Vermutlich weil ich die bestmögliche Qualität eingestellt habe. Also könnt ihr euch das Video auch auf einer Leinwand schauen und alles ist immer noch gestochen scharf. Aber macht das nicht, bitte!

Hier die Zusammenfassung meiner Bestellung. Bestellt habe ich Folgendes: Weiterlesen

Der Stoffkauf: Meine 5 großen Anfängerfehler

Jetzt ist es bald ein Jahr her, dass ich angefangen habe zu nähen und rückblickend hätte ich doch einiges besser machen können. Zum Beispiel beim Stoffkauf. Inzwischen habe ich eine große Kiste voll mit Stoffen, von denen ich so einige gar nicht mehr so toll finde. Was ist da schief gelaufen? Hier meine Top 5 der Fehler beim Stoffkauf.

Verschiedene Baumwollstoffe

1. Stoffpakete kaufen

Das war so ziemlich der erste Fehler, den ich gemacht habe. Ich wollte zueinanderpassende Stoffe haben, aber da man als Anfänger die Stoffvielfalt nicht einmal erahnen kann, habe ich zwei Pakete bestellt, die irgendwie nur aus Punkten und Streifen bestanden. Im Nachhinein nicht so schön.

Für die Patchwork-Krabbeldecke hat sich ein Stoffpaket wirklich gelohnt, denn bei Patchwork benötigt man mehrere zueinander passende Stoffe. Doch meistens mag ich nicht alle Stoffe eines Stoffpaketes, da sollte man versuchen, die Stoffe einzeln zu bekommen. Weiterlesen

Nähnacht mit der Nähfreundin

Eine Nähnacht, was für eine bekloppte Idee, das muss man schon sagen. Besonders, wo ich doch meinen Schlaf brauche und auch gerne mal früh ins Bett gehe. Aber manchmal muss man auch was Neues ausprobieren. Und so wurde die Nähnacht ins Leben gerufen. Meine Nähfreundin und ich haben uns versammelt, um gemeinsam zu nähen. Denn gemeinsam macht dieses Hobby noch viel mehr Spaß als alleine.

Selbstgemachte Pizza

Selbstgemachte Pizza

Erst einmal gab es noch als Stärkung selbst gemachte Pizza auf einem echten Pizzastein. Die war echt verdammt lecker. Ich mag ja schon selbstgemachte Pizza lieber als die von der Pizzeria, aber das war noch einmal was anderes.

Um ca. 21.30 Uhr ging es dann endlich los. Wir waren sowas von bereit. Wir wollten einen Überwurf für unsere Nähmaschinen nähen und dafür reichlich Quadrate aneinander nähen, um ein schönes Patchworkmuster zu erzeugen. Ungefähr 15 Minuten später floss schon Blut. Auf unerklärliche Weise hatte sich meine Nähfreundin mit dem Rollschneider in den Nagel geschnitten. Nachdem die Wunde versorgt und der Blutstrom gestoppt wurde, konnte es, wenn auch nur eingeschränkt, weitergehen.

Bald waren schon so einige Quadrate ausgeschnitten und wir fingen mit dem Zusammennähen an. Leider hat meine Maschine irgendwie gemuckt. Vielleicht war sie irritiert von der Uhrzeit oder von der grausamen Hitze, die momentan herrscht. Zumindest war ich schon etwas verzweifelt, weil die Unterfadenspannung einfach zu locker war. Aber meine Nähfreundin gab mir einfach den Tipp neu zu starten und schwupp ging es. Ganze Aufregung umsonst. Weiterlesen

Stoffe von Stoffe Hemmers

Ich habe mir etwas in den Kopf gesetzt und dafür brauchte ich größere Mengen an Baumwollstoffen. Also ab 50cm, aber eher einen Meter. Ich hatte bei Herbert Textiel geschaut, wo ich ja bereits einmal bestellt hatte, aber da sagten mir die Farben nicht so zu. Also ein neuer Onlineshop: Stoffe Hemmers.

Neue Stoffe mit Top

Neue Stoffe mit Top

Also als Erstes muss ich sagen, dass ich so überrascht war, wie schnell das Päckchen bei mir war. Ich hatte morgens bestellt und am nächsten Tag, lag es abends im Briefkasten. Also es war kein richtiges Paket, sondern ein großer Brief, was ich persönlich super finde, weil ich meistens, wenn der Postbote klingelt, nicht zuhause bin. Und so passt es in den Briefkasten. Zur Info: ich habe insgesamt drei Meter Stoff bestellt. Weiterlesen

Stoffe von Herbert Textiel

Stoffe von Herbert Textiel

Auf Facebook bin ich einige Male über die positive Resonanz von der Seite Herbert Textiel gestolpert und da ja ein paar neue Projekte anstehen und ich nicht das Gefühl hatte, den passenden Stoff dafür zu haben, musste neuer Stoff her.

Das „e“ in Textiel ist kein Schreibfehler, sondern Niederländisch, denn es handelt sich hierbei, um eine niederländische Seite. Das schreckt jetzt vielleicht einige ab, aber man kann sich die Seite auch auf Deutsch anzeigen lassen. Und das wohl wichtigste Wort ist „katoen“, was Baumwolle bedeutet.

Nun aber zu den wichtigsten Fakten:

Bestellmenge ab 0,5 m
Versandkosten 6,95 € (bis 10kg)
12,50 € (10-30kg)
Zahlarten u.a. PayPal, Kreditkarte
Preiskategorie günstiger als im Stoffladen

Weiterlesen

Stoffe vorwaschen

Neues Stoffpaket - rot und grün

Ja, ich weiß momentan ist es recht ruhig, was unter anderem daran liegt, dass ich neben dem Nähen gegen den Stapel meiner ungelesenen Bücher (so ca. 5500 Seiten) anlese und das große Ziel verfolge, Mitte Juli wieder frei für neue zu sein.

Und unter anderem auch, weil wieder ein geheimes Geheimprojekt ansteht. Mehr kann ich leider nicht verraten, aber ich kann schon mal das Stoffpaket zeigen, was die Basis von allem ist.

Das Stoffpaket habe ich bei erikawipf (Dawanda) bestellt. Momentan ist es leider ausverkauft. Ratet mal, wer das Letzte erstanden hat.

Stoffe waschen

Zum ersten Mal habe ich Stoffe (Schongang natürlich) gewaschen, und ich muss sagen, dass mich das etwas nervös gemacht hat, denn wer weiß, was die Waschmaschine mit den Stoff macht. Mit dem Ergebnis bin ich nicht ganz glücklich, denn obwohl 50% der Stoffe den Waschgang unbeschadet überstanden haben, sind die anderen an den Rändern total ausgefranst. Vielleicht muss man die Stoffbahnen vor dem Waschen umnähen. Sollte ich nochmal vorwaschen, werde ich das probieren.

Tipps von den Leserinnen Muriel und Daniela

Stoffe am besten mit einem Zickzack Stich an den Rändern versäubern. Bei kleinen Mengen können diese auch in einen Stoffbeutel gewaschen werden, da fransen sie weniger stark aus.

Um keine Farbe zu verlieren, ein Farbfangtuch mit in die Maschine packen.

Nun hängen die Stoffe auf dem Wäschestände vor sich hin und und trocknen sehr langsam, was mir vermutlich nur so vorkommt, denn ich will endlich anfangen zu nähen! Aber manchmal muss man eben geduldig sein.

Liebe Grüße,
Stephanie

Erster Stoffmarkt

Gestern war ich bei meinem allerersten Stoffmarkt und zwar in Hannover. Leider war das Wetter eher nicht so optimal, aber es war trotzdem eine tolle Erfahrung. Am Anfang war ich ganz schön überwältigt von den ganzen Stoffballen. Der „Stoffmarkt Holland“ ist wohl der bekannteste Stoffmarkt (zumindest weist er die meisten Treffer bei Google auf) und tingelt im Jahr durch mehrere deutsche Städte.

Neue Stoffe - Stoffmarkt Holland

Neue Stoffe – Stoffmarkt Holland

Natürlich konnte ich den Stoffmarkt nicht verlassen, ohne ein paar Meter Stoff! Auch wenn ich eigentlich genug Stoffe habe (wenn man einmal damit anfängt…), habe ich meine Sammlung nun um drei weitere Muster erweitert. Weiterlesen