Kimonoshirt auch wintertauglich

Im Sommer habe ich ja ein lässiges und bequemes Kimonoshirt in blau/weiß gestreift genäht. Aber im Winter ist so ein Shirt eher unpraktisch, wenn es nicht gerade Teil des Zwiebel-Locks ist.

Da ich sowieso zu viele Stoffe habe, wurde es mal wieder Zeit ein bisschen Platz (vermutlich für neue Stoffe) zu schaffen. Darum habe ich kurzerhand den lachsfarbenen Strickstoff vom letzten Stoffmarktbesuch angeschnitten.

Kiminoshirt mit langen Armen

Kiminoshirt mit langen Armen

Dauer: 1,5 Stunden | Anleitung: Buch „Sommeroutfits zum Selbstnähen“ | Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Um den Schnitt wintertauglich zu machen, habe ich die Ärmel einfach verlängert. Und einfach ist hier das richtige Wort. Denn wieder habe ich mich gefragt, wovor ich eigentlich immer so einen Bammel habe. Weiterlesen

Buchempfehlung „Ich kauf nix“

Als ich an meinem zweit liebsten Ort außerhalb meines Zuhauses, der städtischen Bücherei, durch die Nähabteilung schlenderte, entdeckte ich das Buch Ich kauf nix – Wie ich durch Shoppingdiät glücklich wurde. Ich persönlich halte Shoppen allgemein eher für eine Qual und verzichte darum, immer wenn es geht, darauf. Allein der Gedanke mich in engen Karbinen umziehen zu müssen, um mich dann im unvorteilhaften Licht zu sehen, ist für mich überhaupt nicht erstrebenswert.

Buch ich kauf nix Cover

Buch ich kauf nix

„Ich kauf nix“ von Nunu Kaller

Aber trotzdem hat mich das Buch angesprochen, weil es auch um das Bewusstsein für die heutige Welt geht und wie sich unser Kaufverhalten entwickelt hat. Ich selbst gehe überhaupt nicht mit der Mode und trage viele Klamotten so lange bis sie auseinander fallen. Aber ich habe auch Fehlkäufe im Schrank, die einfach nur Platz weg nehmen.

Kleiderschrank ausmisten

Das Buch hat mich dazu inspiriert, meinen Kleiderschrank auszumisten und endlich alles zur Seite zu packen, was ich nie trage. Bei den aussortierten Sachen möchte ich versuchen einige umzunähen, um sie passend zu machen.

Ein Grund, warum ich unbedingt selbst Kleidung nähen können möchte ist, weil in den letzten Jahren immer mehr über die katastrophalen Zustände in den Textilfabriken bekannt wurde. Und im Laden ist ein hoher Preis eines Kleidungsstückes nicht gleichbedeutend mit fairen Arbeitsbedingungen. Weiterlesen

Für die Sommergarderobe: Kimonoshirt nähen

Wie versprochen wollte ich nach dem Jerseytop aus dem Buch „Sommeroutfits zum Selbstnähen“ nicht aufgeben. Vor dem Nähen des Tops hatte ich mir schon alle potenziellen Schnittmuster, die mir in dem Buch gefielen, vorsorglich mit einem Klebezettel markiert. Somit war das nächste Projekt ein lässiges Kimonoshirt.

Kimonoshirt aus dem Buch "Sommeroutsfits" nähen

Kimonoshirt aus dem Buch „Sommeroutsfits“ nähen

Dauer: 2,5 Stunden | Anleitung: Buch „Sommeroutfits zum Selbstnähen“ | Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Was mich direkt verwundert hat, war die Materialangabe Baumwolle. Aber als ich das Shirt nach Schulter- und Seitennähten anprobierte, war klar: Der Schnitt ist oberhalb des Bauches, besonders an Brust und Armen, sehr weit, wodurch der Schnitt vermutlich auch durchaus mit Baumwollstoffen funktioniert. Und der Schnitt war bei mir immer noch weit, obwohl ich mutig Größe 36 zugeschnitten hatte. Ich trage normalerweise 1-2 Nummern größer. Weiterlesen

Sommergarderobe nähen mit Stolpersteinen

Ich will wirklich, ja wirklich, wirklich meine Kleidung nähen, aber der Weg ist echt beschwerlich und weit. Selbst ein einfaches Top bringt mich zur Verzweiflung. Das zeigt wohl wieder, dass ich noch ganz am Anfang stehe.

Aber von vorn: In der Bücherei habe ich mir das Buch „Sommer Outfits zum Selbstnähen“ ausgeliehen. Ich freute mich über die große Anzahl an Schnitten, die mir spontan gefielen. Loslegen wollte ich mit einem sportlichen Jerseytop. So weit, so gut.

Nähbuch Sommeroutfits zum Selbstnähen

Nähbuch Sommeroutfits zum Selbstnähen

Die Schnittmusterbögen sind schön übersichtlich und ich habe mich dafür entschieden, erst einmal meine tatsächliche Größe zuschneiden. Dass das manchmal Mist ist, habe ich ja bei den Burda Schnitten gelernt. Wie sich später herausstellen sollte, passt die Größe sehr gut. Das ist definitiv ein Pluspunkt für das Buch. Weiterlesen

Handmade Kultur – das Magazin

Anfang Januar habe ich die Seite Handmade Kultur entdeckt und das dazugehörige Magazin. Ich bin wohl des öfteren darüber gestolpert, dass es da wohl soetwas gibt, aber ich habe mich da nie weiter mit beschäftigt.

Auf der Seite kann man sehr viele Blogs und Anleitungen entdecken, denn jeder der etwas zu teilen hat, kann sich einen Account anlegen und dann auch über diese Seite bloggen. Das habe ich dann auch gleich gemacht und nun könnt ihr meinen Blog auch dort finden.

Und dann habe ich noch gesehen, dass man sich eine Ausgabe des Handmade Kultur Magazins zu schicken lassen kann, um es auf dem eigenen Blog vorzustellen. Und da konnte ich nicht nein sagen.

Handmade Kultur Magazin

Handmade Kultur Magazin

In dem Magazin finden sich bunt durcheinander gewürfelte Themen, eben alles was handgemacht ist. Besonders toll finde ich die Seiten, auf denen Blogger Lieblingsblogs empfehlen, denn ich bin immer auf der Suche nach interessanten und schönen Blogs. Weiterlesen

Geschenke für Nähbegeisterte

Heute möchte ich euch zeigen, was ich alles für mein Hobby zu Weihnachten bekommen habe. Ja, ich weiß, Weihnachten ist schon wieder gefühlt Ewigkeiten her. Aber die eine Knallerüberraschung muss ich euch unbedingt zeigen.

Als Erstens gab es Wonderclips. Diese wurden schon in diversen Blogs hochgelobt und ich bin gespannt, ob sie die Erwartungen gerecht werden.

Wonderclips

Wonderclips

Das Bücherregal füllt sich

Da ich mich jetzt immer mehr mit Kleidung beschäftige und Feuer und Flamme bin, gab es auch einige Bücher zum Thema. Ich bin der absolute Büchertyp. Ich liebe Bücher und ich habe gerne mein Regal mit Büchern zu allen möglichen Themen voll stehen. Mit dem Gedanken eines E-Book Readers kann ich mich noch nicht wirklich anfreunden. Aber zurück zum Thema. Weiterlesen

Buchtipps für Blogger

Wer mir auf Twitter folgt, hat eventuell vor zwei Wochen miterlebt, wie ich sehnsüchtig auf meine Buchlieferung von Amazon gewartet habe. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass ich nicht Primekunde bin, oder es einfach nur ein schlechter Tag war, aber Amazon hat meine Geduld schon etwas auf die Folter gespannt. Nachdem ich sie nach sechs unendlich langen Tagen (ich hatte auch noch Urlaub) endlich hatte, stellte sich schnell heraus, dass sich das Warten gelohnt hat.

Bücher übers Bloggen, Fotografie und Stempel

Bücher übers Bloggen, Fotografie und Stempel

Folgende Bücher haben nun einen Platz in meinem Bücherregal:

Also zwei Bücher zum Thema Bloggen, eins über Fotografie und eins über, tadaa, Stempeln und Stempelherstellung.

Alle Bücher sind auf Englisch. Ich bin jetzt kein Englischprofi, aber die Bücher sind gut zu lesen. Bei Fachbegriffen, besonders im Fotografiebuch, musste ich ein paar Mal nachschauen, aber das ist glaub ich vertretbar. Weiterlesen

Meine Tasche, mein Design: Clutch nähen

Ich war auf eine Geburtstagsfeierlichkeit eingeladen und dachte mir, warum nähst du dir nicht eine passende Handtasche zum Kleid. Also kramte ich das Buch „Meine Tasche, Mein Design“ aus der hintersten Ecke des Bücherregeals hervor. Nachdem ich das Portemonnaie daraus genäht hatte und nicht so zufrieden war, hatte ich das Buch erst einmal zur Seite gelegt.

Dieses Mal habe ich mir für die Clutch entschieden. Die ist auch nur Schwierigkeitsgrad 1 und nachdem ich das Portemonnaie genäht habe (Schwierigkeitsgrad 3), weiß ich nun auch, dass 1 wohl für einfach steht.

Clutch nähen

Clutch nähen

Dauer: 1 Stunde | Schnittmuster: Meine Tasche, Mein Design | Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Die Tasche ist für Anfänger gut zu meistern, wenn man natürlich alle Teile richtig zuschneidet und nicht wie ich. Den Futterstoff für die Klappe hatte ich nämlich leider genauso zugeschnitten wie den Oberstoff und na ja, das funktioniert nicht so ganz. Weiterlesen

Kunterbunte Nadelkissen: Wal nähen

Alle nähen Osterhasen, aber ich habe nun endlich meinen schon so lange angekündigten Wal genäht! Das Schnittmuster stammt aus dem Buch „Kunterbunte Nadelkissen“ von Nadja Knab-Leers.

Wal nähen

Wal nähen

Dauer: 1.5 Stunden | Anleitung: Kunterbunte Nadelkissen (Buch) | Schwierigkeitsgrad: geübter Anfänger

Wie schon in meinem Post zu dem Buch erwähnt, beinhaltet das Buch keinen Schnittmusterbogen, weswegen die ganze Operation Wal so ewig lang gedauert hat. Bis ich endlich herausgefunden habe, wie ich das Schnittmuster um 180% vergrößern kann, hätte ich schon längst einen Wal genäht haben können.

Meine Erkenntnis

Nie wieder ohne einen Schnittmusterbogen! Das Vergrößern ist so umständlich.

Weiterlesen

Buchtipp: Kunterbunte Nadelkissen nähen

Kunterbunte Nadelkissen

Ja, ich weiß. Ich habe bereits zwei Nadelkissen, warum stelle ich nun ausgerechnet dieses Buch vor. Ganz einfach, weil meine Nadelkissen weder die Form eines Wals haben noch wie eine Teetasse aussehen! Ja, richtig gelesen, darum verdient dieses Buch auch einen eigenen Post.

Es geht um das Buch „Kunterbunte Nadelkissen“ von Nadja Knab-Leers. Und in diesem Buch wird einem klar, dass Nadelkissen nicht nur wie ein Kissen aussehen brauchen.

Denn rechtige oder blumenförmige Nadelkissen hat ja jeder, aber ein Wal, Kaktus oder Muffin? Nicht! Wie ihr merkt hat es mir der Wal doch etwas angetan und ich denke, den werde ich nachnähen. Weiterlesen