Loop nähen mit Swantje Wendt (Makerist)

Tatsächlich hatte ich bis jetzt wirklich noch keinen Loop genäht. Und das in drei Jahren. Ich weiß, total verrückt, wo ein Loop doch das ideale Projekt für Nähanfänger ist.

Als ich letztens wieder einmal durch die Videokurse von Makerist stöberte, entdeckte ich den Nähkurs für einen Sommerloop. Bis der Sommer wiederkommt, dauert es ja noch etwas. Darum habe ich die erste von zwei Varianten in dem Kurs etwas abgeändert, sodass ich am Ende einen kuscheligen Loop für die kälteren Jahreszeiten hatte.

Genähter Loop mit Fleece

Loop mit Fleece

Dauer: 30 Minuten | Anleitung: Makerist | Schwierigkeitsgrad: Blutiger Anfänger

Auf Instagram könnt ihr sehen, wie der Loop getragen aussieht.

Ihr braucht:

  • Baumwollstoff
  • Fleece
  • passendes Nähgarn

Um den Loop mit Fleece auszustatten, habe ich die Fläche horizontal durch zwei geteilt. Eine Zeichnung ist, wie im Video gesagt wird, echt hilfreich. Die eine Bahn habe ich aus Baumwolle zugeschnitten und die andere aus Fleece. Beide Bahnen habe ich dann rechts auf rechts zusammengenäht.

Loop mit Fleece

Loop mit Fleece

Als besonderes Highlight habe ich mit einem goldenen Faden den Rand abgesteppt. Als Unterfaden habe ich weißes Garn für das Fleece verwendet, damit die Naht nicht auffällt.

Inzwischen habe ich ja dazu gelernt und beachte diesen Nähtrick immer, da das echt einen Unterschied macht. Es ist nicht viel Arbeit, eine andere Farbe für den Unterfaden herauszusuchen und macht das Nähprojekt aber gleich hochwertiger.

Liebe Grüße,
Stephanie

Advertisements

Hallo! Ich freue mich auf deinen Kommentar zu diesem Thema! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s