Monatsrückblick Oktober 2015

Der Oktober ist rum und ich sag euch, das war vielleicht ein Monat. Gefühlt unendlich lang, denn es sind so viele Dinge passiert und ich versuche alles irgendwie managen. Vielleicht habt ihr es schon mitbekommen – ich bin zum Bauarbeiter geworden. Wir sanieren einen Altbau und machen daraus zwei Wohnung. In eine werde ich mit meinem Liebsten im Januar einziehen.

Mauern

Es ist wirklich viel zu tun, weil wir so vieles selber machen. Aber die Wohnung ist so wunderbar groß und endlich gibt es dann einen eigenen Platz für meine Nähmaschine und auch einen Schreibtisch, an dem ich meine Blogartikel schreiben kann. Ich freu mich, denn das treibt mich an. Darum wird es vermutlich bis Weihnachten recht ruhig hier werden, weil ich die meisten freien Minuten aufm Bau verbringe und verputze, säge und mauer.

Nebenbei stricke ich immer, wenn Zeit ist, also wenn Formel 1 oder Fußball im Fernsehen läuft und gerade die Baustelle nicht ruft, weitere Mützchen für die Aktion von innocent.

Mützchen stricken

Highlights im Oktober

Ein tolles Highlight war, dass der Katalog von Mami Made endlich fertig ist. So viel Inspiration in einem Katalog. Dieser Katalog animiert mich dazu, im nächsten Jahr den Fokus total auf das Kleidungsnähen legen möchte, um möglichst nichts mehr kaufen zu müssen. Denn das Gefühl wird immer schlechter, weil es immer den Gedanken gibt, dass das Kleidungsstück möglicherweise unter sehr schlechten Bedingungen gefertigt wurde.

Zum Schluss möchte ich euch noch einmal auf das Glücksfellchen Projekt hinweisen. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn viele von euch mitnähen würden :)

Ich weiß, sehr ungewöhnlich, so ein Monatsrückblick ganz ohne Nähbilder, aber leider kann ich euch nichts Genähtes vom letzten Monat zeigen, da meine Nähmaschine mich schon länger nicht gesehen hat. An ihrer Stelle würde ich mich mit Nichtachtung und Schmollen strafen.

Der November

Aber morgen steht wieder das Patchworkwochenende an der lokalen VHS an, an dem ich alle halbe Jahre teilnehme und ich hoffe, die Stunden an der Nähmaschine schaffen einiges und vor allem, dass ich es noch kann.

Ich wünsche euch einen wunderbaren vorletzten Monat des Jahres. Lasst euch von den dunklen Stunden nicht runterziehen, sondern freut euch auf die wunderbare, kuschelige Zeit bei (LED) Kerzenschein.

Liebe Grüße,
Stephanie

Advertisements

Hallo! Ich freue mich auf deinen Kommentar zu diesem Thema! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s