Blogger Recognition Award – Danke!

Da mich leider ein gemeiner Schnupfe heimgesucht hat, läuft hier gerade leider so gar nichts wie in geplant außer meine Nase, die hört nicht auf. Schon längst wollte ich diesen Beitrag veröffentlicht haben.

Denn ich wurde gleich zwei Mal für den Blogger Recognition Award nominiert! An dieser Stelle einen lieben Dank an Sarah von Meine Kreativ-Ecke und an Tina von Stempelblatt! Ich finde es immer total verrückt, wenn ich für einen Award nominiert werde, wo es doch (vermutlich gar nicht so unrealistisch) Millionen anderer Blogs da draußen gibt.

Logo Blogger Recognition Award

Darum geht es

Ich muss ehrlich sagen, dass ich vorher noch nicht von diesem Award gehört hatte.
Bei diesem Award geht es darum, zu erzählen, wie man zum Bloggen gekommen ist und zusätzlich solle ein paar Tipps gegeben werden. Dann natürlich noch tolle Blogger zu nominieren, um auf diese aufmerksam zu machen und damit auch sie ihre Geschichte erzählen können. Die ursprüngliche Idee stammt von Eve und ich finde sie super, denn sich 11 Fragen auszudenken ist definitiv schwieriger. :)

Mein Bloggergeschichte

Vieles zu meiner Bloggergeschichte habt ihr vielleicht schon auf meiner About me Seite gelesen. Aber es gibt noch eine Geschichte vor dieser Geschichte, denn bereits im Studium, das muss so 2010 gewesen sein, wurde ich mit dem Blogger Virus infiziert. Damals habe ich vor allem über die kreativen Projekte im Bezug auf mein Studium berichtet – ich habe Concept and Product Development studiert.

Den Blog habe ich wohl 1,5 Jahre regelmäßig befüllt, aber irgendwann verlor sich das und letztendlich habe ich ihn gelöscht. 2013 habe ich vor meinem jetzigen Blog noch kurz an einem anderen Blog gearbeitet, aber irgendwie passte dort alles nicht. Der Name nicht, das Layout nicht – die Lust war schnell wieder weg. Bis ich an dem sagenumwobenen Tag im September 2013 meinen jetzigen Blog eröffnet habe und seitdem an ihm hänge.

Durch meinen Blog werde ich immer wieder dazu angehalten Neues zu entdecken und auszuprobieren. Und ich liebe es. Denn das halt die grauen Zellen doch ordentlich auf Trapp. Zusätzlich bastel ich einfach gerne an meinem Blog und probiere Sachen aus (da kommt die Webdesignerin in mir wieder hoch).

Meine Tipps

Ich glaube, das Wichtigste ist, seinen eigenen Weg zu finden. Man sollte alles so machen, wie es zu einem passt und wie man es selbst gut findet. Man sollte sich nicht zu sehr an anderen orientieren und denken, dass die doch alles besser machen.

Da Bloggen für mich nur ein Hobby ist, kann ich natürlich nicht so viel Zeit investieren, wie jemand der hauptberuflich bloggt. Aber das ist vollkommen ok. Ihr müsst euch wohlfühlen, mit dem, was ihr macht und dann ist doch alles super, oder?

Ich nominiere

Und zu guter letzt nominiere ich:

Habt ein schönes Wochenendes! :)

Liebe Grüße,
Stephanie

Advertisements

2 Gedanken zu “Blogger Recognition Award – Danke!

Hallo! Ich freue mich auf deinen Kommentar zu diesem Thema! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s