Gratis T-Shirt Elise Tee von Fine Motor Skills nähen

Manchmal ist der Wille da, aber manchmal ist der Wille einfach nicht genug und es will einfach nicht klappen. So wie bei dem heutigen Shirt. Diese kostenlose Nähanleitung habe ich auf dem Blog Fine Motor Skills gefunden. Sie ist auf Englisch, aber das sollte mit den Bildern machbar sein.

Elise Tee nähen

Elise Tee nähen

Dauer: 1,5 Stunden | Anleitung: Fine Motor Skills | Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Overlocknähte mit der Nähmaschine

Da die Overlock bei meiner Mama steht, habe ich das T-shirt mit dem Overlockstich Nr.18 meiner Maschine genäht. Eine Nähmaschine schneidet den überschüssigen Stoff nicht ab, darum müsst ihr darauf achten, dass die Stoffkanten genau aufeinander liegen. Aber sonst hat das ausgezeichnet funktioniert.

Ausschnitt

Ausschnitt

Meine Fehler

Der Stoff ist sehr „flüssig“ gewesen und ich hatte schon Probleme ihn richtig hinzulegen, ohne dass er sich wieder verschoben hat. SEHR anstrengend, sage ich euch. Darum gehen die Streifen des T-Shirts auch nur an einer Seitennaht wunderschön ineinander über. Auf der anderen Seite leider so gar nicht. :(

Seitennaht von Elise Tee

Seitennaht

Die Ärmel und die untere Kante habe ich auch mit dem Overlockstich umgenäht. Dieser ist aber sehr auffällig. Habt ihr eine Idee, wie ich solche Kanten besser umnähen kann?

Fazit zum Schnitt

Ich habe das T-shirt in der Größe M genäht und ich mag die Passform sehr. Obenrum sitzt es etwas lockerer und an der Hüften enger am Körper. Ich würde das T-Shirt gerne noch einmal nähen, denn es hat Potential ein Lieblingsshirt zu werden. Nur eben mit einem weniger anstrengendem Stoff.

Wer sehen möchte, wie dieser Stoff super verarbeitet aussieht, der sollte bei dem Blog Ganz mein Ding vorbeischauen. Ich habe zufällig entdeckt, dass Claudia den Stoff für ein anderes Projekt verwendet hat.

Liebe Grüße,
Stephanie

Advertisements

12 Gedanken zu “Gratis T-Shirt Elise Tee von Fine Motor Skills nähen

  1. Liebe Stephanie, hach, wir haben den gleichen Geschmack! Du hast recht, der Stoff war nicht einfach zu verarbeiten. Ich hatte zum Glück meine Overlock als Helferin. Die Säume habe ich mit der Zwillingsnadel mit der normalen Nähmaschine gemacht, aber das ist auch immer ein Kampf. Irgendwie hab ich das mit der passenden Fadenspannung noch nicht raus und muss immer ewig rumprobieren. Aber trotz aller Widernisse ist dein Shirt doch gut gelungen. Der Schnitt ist toll, so ein schöner Ausschnitt! Und der Stoff ist einfach hübsch, so schön sommerlich, wie ein Sonnenauf- und Untergang am Meer.
    Ich bin gespannt, ob du dir noch eines nähst.
    Liebe Grüße von Claudia

    Gefällt mir

    • Liebe Claudia,

      ich hatte den Stoff im Winter gekauft, weil er eben total nach Sommer schreit und irgendwann hat man ja auch die dunklen Tage satt. :) Ich habe noch nie mit einer Zwillingsnadel genäht. Das sollte ich dann definitiv beim zweiten Shirt ausprobieren. :)

      Danke und liebe Grüße,
      Stephanie

      Gefällt mir

  2. hey :)
    Ich finde das Shirt trotz der kleinen Mängel total hübsch UND mir persönlich wäre ohne deinen Hinweis darauf, dass es nun mal nicht perfekt ist, gar nicht aufgefallen, dass etwas nicht stimmen könnte ;) Denke mal, auch bei gekauften Shirts findet man mal Streifen, die nicht ganz passen. Es passt dir super und schaut richtig schön luftig, sommerlich aus :)
    Lg Babsi

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Babsi,

      danke für deinen lieben Worte! :) Ich denke, wenn man etwas selbst macht, ist man einfach kritischer. Eigentlich brauche ich nur auf die gekauften Kissenbezüge schauen, allein da gehen die Nähte schon nicht schön ineinander über. Vielleicht sollte ich sie öfters anschauen :)

      Liebe Grüße,
      Stephanie

      Gefällt mir

  3. Huhu Stephanie,

    sieht trotz der nicht aufeinanderpassenden Streifen superschön aus :) steht dir gut der Schnitt, und der Stoff hat auch eine tolle Sommerfarbe!

    Danke für den Link zum Schnittmuster :)

    LG
    Ramona

    Gefällt mir

  4. Pingback: Nählexikon: Wie benutze ich eine Zwillingsnadel? | Kreativprojekte

  5. Pingback: Monatsrückblick April 2015 | Kreativprojekte

  6. Pingback: Für die Sommergarderobe: Kimonoshirt nähen | Kreativprojekte

Hallo! Ich freue mich auf deinen Kommentar zu diesem Thema! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s