Tasche aus Plastiktüte nähen

Gestern hatte ich ein schlechtes Gewissen, weil in der Stadt eingekauft hatte, ohne einen Beutel mit zu nehmen und schwupps hat mein Plastiktütenlager wieder zwei Tüten mehr gezählt. Das ist eigentlich nicht der Plan, wo ich doch Plastiktüten vermeiden möchte.

Darum habe ich mich doch recht schnell dazu entschlossen, etwas anderes aus den Plastiktüten zu machen. Ich wollte es mit Flechten versuchen. Woher die Idee kam, weiß ich schon gar nicht mehr. Aber sobald eine Idee im Kopf ist, geht sie nicht mehr so schnell.

Täschchen aus Plastiktüten

Täschchen aus Plastiktüten

Dauer: 1 Stunde | Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Anleitung

Von der Tüte habe ich die Seitennähte knapp abgeschnitten und auch den oberen Teil, der den Griff enthält. Danach habe ich das große Plastikstück in schmale Streifen schneiden. Ich habe dazu ein langes Lineal verwendet und auf der Seite, die später nicht außen sein sollte, die Streifen aufgemalt und abgeschnitten.

Geflochtenes Plastik

Geflochtenes Plastik

So und nun das Zusammenlegen. Nein, erst Backpapier auf den Tisch und darauf alles zusammenlegen. Denn ich hatte kein Backpapier drunter gelegt. Und dann war ich fertig, aber wie sollte ich nun die zusammengelegten Streifen auf Bügelbrett schaffen, um sie zu bügeln. Ging nicht. Also erst das Backpapier und dann die Streifen zusammenlegen.

Dabei habe ich erst 10 Streifen horizontal unter einander gelegt und dann vertikal immer einen Streifen wellenförmig erst über den ersten Streifen gezogen und dann unter den zweiten. Und immer so weiter. Es ist quasi wie Weben, für alle die, die mal einen Webrahmen hatten. Nur eben mit Plastikstreifen und nicht mit Wolle.

Gepunkteter Innenstoff

Gepunkteter Innenstoff

Sobald alle Streifen aufgebraucht sind, wird gebügelt. Dazu das Backpapier samt Streifen aufs Bügelbrett und noch ein Backpapier auf die Streifen legen. Das ist sehr wichtig, sonst schmilzt das Plastik am Bügeleisen fest und das will niemand. Man muss mit der Hitze etwas aufpassen und sich lieber langsam rantasten. Ich war zwischendurch etwas ungeduldig und deswegen sind ein paar Löcher zwischen den Streifen entstanden, wo sich das Plastik dann zu sehr zusammengezogen hat.

Fertig

Und dann ist ein schönes, geflochtenes Stück Plastik fertig. Ich habe daraus eine Tasche mit Reißverschluss genäht, aber ich kann mir auch gut Utensilos daraus vorstellen. Für die Außentasche habe ich die Stichlänge etwas erhöht.

Obwohl das Täschchen alles andere als perfekt ist und ich noch keine Verwendung weiß, ist es doch irgendwie cool. Ich denke, ich werde noch eins machen. Schließlich war das erste eine der zwei Tüten.

Und nun habe ich Tüll hier liegen. Ja, ich weiß, das Material habe ich noch nie erwähnt und nein, es wird kein Tutu. Was es wird, verrate ich später, nur so viel: es soll auch dazu dienen, weniger Plastiktüten zu benutzen.

Liebe Grüße,
Stephanie

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tasche aus Plastiktüte nähen

  1. Pingback: Alle Nähprojekte vom Juli 2014 | Kreativprojekte

Hallo! Ich freue mich auf deinen Kommentar zu diesem Thema! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s