So nähe ich ein Utensilo

Ein paar von euch kennen diese drei Nähprojekte von mir vielleicht. Sie stammen aus einer Zeit als ich mir noch keine Gedanken um gute Fotos gemacht habe und wie man sieht auch nicht aus dem Zusammenspiel von Stoffen. Denn das Ding ist, dass alle drei nahezu nebeneinander im Badezimmer stehen.

Utensilos und Schälchen

Utensilos und Schälchen

Und weil sie so nah beieinander stehen, wäre es ja schon cool, wenn die aus dem gleichen Stoff wären. Hab ich mir so gedacht. Darum soll es nun ein Remake der drei Dinge aus den altbekannten Stoffen von Herbert Textiel geben. Denn ihr müsst wissen, der Boden im Bad ist Anthrazit und der Schrank auf und in dem die Dinge stehen, ist weiß mit einer anthrazitfarbenen Tür. Also welcher Stoff bietet sich da besser an als der Blumenstoff. Gestartet habe ich mit dem großen Utensilo:

Eckiges Utensilo - Innen

Eckiges Utensilo – Innen

Dauer: 0.5 Stunde | Schwierigkeitsgrad: blutiger Anfänger

Aber bevor es losging, wollte ich mich noch einmal intensiv mit dem Schnittmuster für Utensilos auseinander setzen. Denn schon einmal war ein Utensilo am Ende viel kleiner als erwartet. Es sollte schon so groß werden, wie ich mir das vorstelle.

Eckiges Utensilo - Bommel

Bommel

Die Grundform eines eckigen Utensilos ist ein Kreuz. Als Basisform (der Boden) für das Utensilo habe ich ein Rechteck (15 x 20cm) genommen. Die größeren Seitenflächen haben auch die Größe des Bodens und die beiden kleinen Seitenflächen sing 15 x 15cm groß. Ich habe nur eine Vorlage (15 x 20cm) erstellt und diese erst einmal auf Stoff aufgemalt und dann die Vorlage wieder angelegt und wieder abgezeichnet, so lange bist ich das Kreuz erstellt hatte. Vorlage Utensilo

Anleitung

Dieses Kreuz habe ich aus dem Außen- und Innenstoff zugeschnitten. Dann habe ich jeweils die Seitenteile aneinandergenäht, sodass schon eine Box entsteht. Bei der Außenstoffbox zeigt die rechte Seiten nach innen.

Die Innenstoffbox wird in die Außenstoffbox gepackt und dabei ist die rechte Seite außen ist. Also schauen sich die rechten Seiten an. Nun nur noch die Boxen am Rand zusammenstecken und zusammennähen. Eine Wendeöffnung muss hier gelassen werden. Dann alles durch die Öffnung wenden und dann nochmal den Rand absteppen, sodass auch die Wendeöffnung geschlossen ist.

Das Problem mit der Wendeöffnung

Die Wendeöffnung habe ich diesmal nicht in dem Innenstoff gelassen, weil ich sie schlichtweg vergessen habe (Schande über mein Haupt). Aber jetzt finde ich es viel besser, denn am Rand muss man ja sowieso noch einmal langsteppen und wenn dann gleichzeitig die Wendeöffnung schließt, hat man ja quasi eine sichtbare Naht weniger. Finde ich super! :)

Nach dem Utensilo werde ich jetzt auch bald das Schälchen und das kleine Utensilo ersetzen, damit alles schön einheitlich ist :).

Liebe Grüße,
Stephanie

Advertisements

3 Gedanken zu “So nähe ich ein Utensilo

  1. Pingback: 5 Nähprojekte für Anfänger | Kreativprojekte

  2. Pingback: Ein paar gesammelte Oktober-Nähereien | teepüppchen

  3. Pingback: Wenn man Freitagnacht kreativ wird… | teepüppchen

Hallo! Ich freue mich auf deinen Kommentar zu diesem Thema! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s