Trick 2: Unterfaden kontrollieren

Tipps rund um die Nähmaschine

Noch mal eben schnell die Naht und dann ist man fertig. Man freut sich schon tierisch auf das Ergebnis, doch dann 10 Zentimeter vor dem Ziel,  ist der Unterfaden zu Ende! Ärgerlich! Jetzt muss man noch einmal neu spulen, den Faden hochholen und noch einmal verriegeln. Das kostet nicht nur Zeit und raubt einem möglicherweise den letzten Nerv, sondern sieht auch noch unschön aus.

Darum besser vor dem Start, noch einen Blick auf die Unterfadenspule werfen und überlegen, ob der Faden für die Strecke reicht. Man kann sich jetzt besser die Zeit nehmen und den Unterfaden rausholen, als wenn man nachher mit seinem Ergebnis unzufrieden ist.

Denn alles noch einmal nähen, kostet definitiv mehr Zeit.

Liebe Grüße,
Stephanie

Advertisements

Hallo! Ich freue mich auf deinen Kommentar zu diesem Thema! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s