Organizer nähen

Und da ist es: das erste Projekt vom neuen Jahr und das ganz ohne Schnittmuster. Alles, was ich hatte, war ein Bild von einem Produkt, was ich auf Dawanda gesehen habe. Es ist ein Organizer mit verschiedenen Fächer, um einen A5 Block, Stifte und allerlei Zettelchen unterzubringen.

Nachdem ich eine recht unschöne erste Version genäht hatte, habe ich es nochmal versucht und ich bin jetzt super (ja ehrlich) zufrieden! Und das ist der Organizer 2.0:

Organizer

Organizer

Das Ganze hat geschlagene drei Stunden gedauert, weil ich sehr viele Streifen aneinander nähen musste, aber das war auch mein Plan und ich glaube, dadurch sieht es noch besser aus (ohne mich selbst loben zu wollen, natürlich).

Organizer - Innenfächer

Organizer – Innenfächer

Wie schon das Körnerkissen, habe ich auch diesen Organizer nach dem Prinzip der Tampontasche genäht. Die sollte echt jeder Anfänger einmal, besser mehrmals, nähen. Die Vorgehensweise kann man auf so vieles übertragen.

Im nächsten Post werde ich etwas genauer beschreiben, was den Organizer 2.0 besser macht als das Vorgängermodell. Damit ich das auch nicht mehr vergesse.

Liebe Grüße,
Stephanie

Advertisements

Hallo! Ich freue mich auf deinen Kommentar zu diesem Thema! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s